Schlitzdüsen

Mit einer Schlitzdüse wird Klebstoff auf ein Substrat flächig aufgetragen bzw. beschichtet. Der grosse Vorteil von Schlitzdüsen ist sein geschlossenes, hermetisch dichtes System, was speziell bei reaktiven Holtmelt vorteilhaft ist. Meist auf Warenbahnen im Durchlaufverfahren, doch auch ein intermittierender Auftrag auf Substrate, bei dem mit Schlitzdüse verfahren wird, ist mehr und mehr im Kommen. Nieder wie hochviskose Materialien werden mit unterschiedlichsten Auftragsstärken auf eine fixe, digital oder analog verstellbare Breite appliziert. Der Auftrag ist daher meist in rechteckiger Form. Vom praktisch durchgehenden Film bis zum komplett offenporigen, partiellen Auftrag sind verschiedenste Auftragsbilder möglich. Doch ist dies auch vom Substrat und dessen Oberfläche abhängig. Eine Schlitzdüse ist praktisch immer separat beheizt.

  • Auftragsbreite von 2 bis 2'500 mm; fix oder verstellbar
  • Schichtdicken von 0.002 (ca. 2 gr./m2) bis 8 mm
  • eine oder mehrere direkt gekoppelte Dosierpumpe(n)
  • Spezialdüsen für z.B. Buchrückenbeleimung, Kantenbeleimung usw.
Balti AG, Sihlbruggstrasse 3, CH-6340 Baar, Telefon +41 / 41 560 1180