Glasfaserkabelherstellung

Extrusionline mit HSP-200

Grosse Mengen an Schutzgel (auch Jelly genannt) werden bei verschiedenen Kabelherstellern mit balti-Anlagen appliziert oder besser gesagt, im Durchlaufverfahren eingespritzt. Das Jelly aus dem 200l Fass muss auf ca. 120° C aufgeheizt, gefördert und in speziellen Düsen in den Kabelverbund eingespritzt werden.

Balti AG, Sihlbruggstrasse 3, CH-6340 Baar, Telefon +41 / 41 560 1180