Hotmelt Klebstoffe reaktiv

satawe asdf
sdf asdf sdf

Reaktiver Klebstoff verändert sich chemisch zum Elastomer/Duroplast d.h. er kann nach dem kompletten Abbinden mit Wärme nicht mehr fliessfähig gemacht werden. Ähnlich wie ein 2K Klebstoff ist der Prozess irreversibel, doch kommt die 2. Komponente in Form von Feuchte meist aus der Umgebungsluft. Mit meist geringer Schmelz- und Applikationstemperatur werden grössere Festigkeiten und Einsatztemperaturen erreicht. Eine ideale Kombination und daher weit verbreitet bei Anwendungen im Automobilinnenraum und immer mehr in anderen industriellen Anwendungen. Das Verhalten dieser Kleber ist generell "weniger gutmütig" und etwas schwieriger zu verarbeiten als der nicht reaktive Kleber. Anlagen müssen hermetisch dicht sein, damit der Klebstoff möglichst nie vor der Applikation mit der Umgebungsluft, welche immer eine gewisse Restfeuchte aufweist, in Berührung kommt. Meist sind diese Klebstoffe auch empfindlicher gegenüber thermischem oder mechanischem Einfluss. balti gehört hier mit speziell konzipierter Anlagentechnik sowohl zu den Pionieren als auch zu den Leadern.

--> Kartuschengerät, Beutelschmelzanlage, Fassschmelzanlage

Balti AG, Sihlbruggstrasse 3, CH-6340 Baar, Telefon +41 / 41 560 1180