Hotmelt Klebstoffe nicht reaktiv

Nicht reaktiver Klebstoff oder auch einfach Hotmelt oder Standard Hotmelt genannt, bleibt immer ein Thermoplast, d.h. er kann mit Wärmezufuhr weich und fliessfähig gemacht werden. Andererseits, hat er bei Erstarrung praktisch seine Endfestigkeit erreicht. Da ein reiner Thermoplast, kann er theoretisch x-mal aufgeschmolzen und wieder erstarrt werden. Doch da auch ein Kunststoff, kann er durch längeren Wärmeeinfluss schaden nehmen oder ein hydroskopisches Verhalten haben. Letzteres bedeutet, dass bei zuviel Feuchteaufnahme vor dem Schmelzen, ein Problem bei der Verarbeitung entstehen kann. Auch tendieren gewisse Klebstoffe (z.B. Polyamide) im geschmolzenen Zustand zum "Oxidieren". Doch grundsätzlich sind nicht reaktive Hotmelt gutmütig und relativ einfach schmelz- und förderbar. Nicht reaktive Klebstoffe werden in Granulatform als Schüttgut, in "Kissen" oder als Block in der Kartonbox (Haftkleber) oder bei grossen Mengen meist in Kartonfässer (Einweg) geliefert.

-> Tankschmelzgerät, Granulatschmelzgerät, Extruder, Fassschmelzanlage"

Balti AG, Sihlbruggstrasse 3, CH-6340 Baar, Telefon +41 / 41 560 1180