Hotmelt gefüllt mit abrasiven Füllstoffen

Der Einsatzbereich von Hotmelt wird immer grösser und dieser muss vermehrt ganz spezielle Eigenschaften aufweisen. Z.B. thermisch gut leiten, Volumen füllen, abriebfest sein usw. Dies kann mit der chemischen Zusammensetzung des Kleb- und Dichtstoffes nur begrenzt erreicht werden. Daher werden dem Hotmelt zusätzlich Füllstoffe beigemischt, welche dann einerangepasster Anlagentechnik bedarf. So setzen spezielle Füllstoffe mit ihrer Partikelgrösse und -form sowie vor allem mit ihrer Härte vor allem Pumpen- und Dosierteilen enorm zu und könnten diese in kürzester Zeit verschleissen. balti hat hier über die Jahre eine grosse Vielfalt an Wissen, Techniken und Massnahmen erarbeitet und kann praktisch für alles eine Lösung anbieten. Nicht mal Korund (nur Diamant ist härter) kann uns stoppen.

Wichtig: der Füllstoff muss uns detailliert (Grösse, Form, Härte) bekannt sein!

Balti AG, Sihlbruggstrasse 3, CH-6340 Baar, Telefon +41 / 41 560 1180