Walzenauftrag (flächig 2)

Speziell bei flächigen Zuschnittteilen, aber auch Endlosmaterial, kann der Klebstoff mit einem Walzengerät appliziert werden. Dabei wird ein dünner Film auf der Applikationswalze generiert. Wo das Substrat die Walze berührt, überträgt sich der Klebstoff auf dessen Oberfläche.

Grundsätzlich werden zwei verschiedene Walzentechniken angeboten: geschlossenes System mit Walze/Rakel-Prinzip bzw. das "offene Prinzip" mit Walze und Dosierwalze, wo der Klebstoff zwischen den Walzen liegt. Erstere Methode setzt balti meist bei kleineren Systemen bis 1m Auftragsbreite ein. Harte Platten sowie weiche und flexible Folien, Textilien-, Schaumstofflaminate usw. können halbautomatisch (manuell Laden / entnehmen) oder vollautomatisch durch die Anlage transportiert werden, wobei mit einer separat angetriebenen Gegenwalze ein dem Substrat entsprechender Spalt eingestellt wird und dieses an die Auftragswalze drückt.

Erkundigen Sie sich, warum viele Klebstoffhersteller und Kaschieranlagenbauer auf balti-Technologie schwören!

Balti AG, Sihlbruggstrasse 3, CH-6340 Baar, Telefon +41 / 41 560 1180